Montag, 7. Juni 2010

Gauck-Ecke

Oben rechts klappt jetzt Herr Gauck auf. Warum? Weil ich mich aus ein paar Gründen - im privaten Blog - aus dem Fenster lehne und seine richtige und wichtige Kandidatur unterstützen möchte.
  • Als ich zum ersten Mal im Vorübergehen von seiner Kandidatur hörte, dachte ich: "Oh, da hat Frau Merkel ja doch noch wen gefunden, der gut ins Amt passt." Schade, dass sie lieber einen grinsenden Parteisoldaten ohne Ideen aufgestellt hat.
  • "Und dann geht es einem, wenn man Wulff betrachtet, nicht gut." Dieser Satz stammt aus einem sehr lesenswerten Artikel aus der FAS von Nils Minkmar.
  • Ich kenne Leute, die in ihrer hervoragenden pädagogischen Arbeit an einer Gesamtschule in Niedersachsen, durch Herrn Wulff und seine Politik systematisch behindert wurden.
  • Gauck ist - so zumindest mein Eindruck - auf dem besten Weg DER Kandidat des Netzes zu werden. Ich bezweifele zwar, dass die Macht der Netzvollproduzierer bis in die Bundesversammlung hineinreicht, aber man kann es ja wenigstens mal probieren.
Wer Gaucks-Kandidatur unterstützen möchte, kann sich im Pottblog den Code für die Gauck-Ecke holen, er/sie kann #mygauck hinter seine Tweets schreiben und hier mit seinem Avatar auftauchen und natürlich kann man auch versuchen, auf CDU/FDP-Bundestagsabgeordnete einzureden. Mal gucken, ob da nur noch Parteidisziplin oder auch noch etwas Verstand verortet ist...


Kommentare:

Ralf Heimann hat gesagt…

Und witzig ist ja auch, dass Gauck 1999 schon Kandidat werde sollte, wie ich gar nicht mehr wusste. Netterweise hat Anne Will mich gestern Abend dran erinnert. Wer's nicht gesehen hat: Die CSU wollte Gauck als Gegenkandidaten von Rau, aber Gauck wollte nicht.

Andy hat gesagt…

Ohne Zweifel hat man den Eindruck, dass Frau Merkel hier die Parteiinteressen vor das Gemeinwohl des Staates gesetzt hat. Wieder einmal eine Pöstchenschiebereie ohne Sinn und Verstand. Ein Bundespräsident ohne Standhaftigkeit und Unabhängigkeit kann nicht der Präsident aller Deutschen sein, dies es zumindestens meine Meinung.