Mittwoch, 10. Februar 2010

Huhu

Das hier ist ein kleines Lebenszeichen von mir, schließlich war hier in letzter Zeit nicht sooo viel los. Wahrscheinlich liest das hier nach fast vier Monaten Blog-Pause eh keiner, aber egal.

Mitzuteilen habe ich eigentlich auch nicht viel, außer dass ich mal wirklich gespannt bin, was aus dieser Buzz-Geschichte wird. Wave habe ich damals völlig überschätzt, niemand benutzt es zum arbeiten...Ach was, niemand benutzt es überhaupt. Völlig antizyklisch haben Kollege @ralfheimann und ich heute dann doch mal genutzt. Ich schrieb einen Artikel, der Kollege war praktisch live dabei und fügte seine Korrekturen direkt ein. Ganz witzig aber für den normalen Arbeitalltag wahrscheinlich völlig unbrauchbar. Egal, hat Spaß gemacht.

Update

Ich gebe zu, dieser Blogpost war auch ein Test, ob die Blogspot-Einbindung bei Buzz funktioniert.

1 Kommentar:

Ralf hat gesagt…

Lieber Oliver, der nächste Schritt wäre, Liebesbriefe an deine Freundin online und live zu verfassen. Das wäre deutlich interessanter als langweilige Nachrichtentexte über politische Uneinigikeiten. Ich würde natürlich selbstverständlich wieder als Korrektor zur Verfügung stehen. Und ich garantiere mindestens hundert weitere Leser.